Bioprozesse & Bioanalytik

Im Bereich der Bioprozesse und Bioanalytik konzentriert sich das Fraunhofer IBMT einerseits auf nanobiotechnologische Fragestellungen und auf die Entwicklung von speziellen präklinischen In-vitro-/Ex-vivo-Modellen im Bereich der Nanopartikel-Risikobewertung, Nanotoxikologie und Nanomedizin. Die Abteilung hat z. B. mehrere zelllinien-, primärzell-, gewebe- oder stammzellbasierte Blut-Hirn-Schranken-Zellkulturmodelle, Gastrointestinaltrakt- und Lungenmodelle sowie ein vaskularisiertes Tumormodell etabliert, mikrofluidisch kombiniert, miniaturisiert und in Richtung Organ-on-a-chip-Systeme weiterentwickelt, um einerseits in pharmazeutischen Fragestellungen wie Permeationsstudien, spezifisches Drug Targeting und Wirksamkeitsstudien Anwendung zu finden und andererseits bei Safe-by-Design-Fragestellungen in industriellen Produktionsprozessen. GLP-zertifizierte Sicherheitsprüfungen spielen hier eine relevante Rolle und sind etabliert. Andererseits besteht eine breite Expertise im Bereich HIV-Forschung, Produktion von HIV-1-Pseudoviren und infektiösen molekularen HIV-1-Klonen nach GCLP-Standards sowie für die Produktion von SARS-CoV-2-Pseudoviren.

Darüber hinaus werden zukunftsweisende Plattformen im Bereich des Biobankings zum Sammeln, Präparieren, Konservieren und zur Verteilung von Bioreagenzien und klinischen Proben für weltweite Netzwerke entwickelt. Hierzu zählen optimierte, automatisierte Prozesse der Probenaufarbeitung und deren Kryokonservierung sowie die Produktion von Bioreagenzien. Das Fraunhofer IBMT stellt neue Technologieplattformen für die Entwicklung und klinische Testung von Impfstoffen und neuen Therapien zur Verfügung, z. B. werden Virus-Stocks in einer vollautomatisierten Anlage hergestellt.

Das Fraunhofer IBMT ist in diesem Feld marktführend und entwickelt international anerkannte zukunftsweisende Technologieplattformen. Weitere zukunftsweisende Biobanken ergänzen das Portfolio. Eine wichtige Biobank wird seit 2012 am Fraunhofer IBMT mit Bereich der Umweltprobenbank des Bundes (UPB) – Humanproben betrieben. Dabei handelt es sich um ein Archiv von Humanproben, welches als Teilbereich der Umweltprobenbank des Bundes ein zentrales Element der Bundesrepublik Deutschland zur Risikobewertung von Schadstoffen im Menschen, dem sogenannten Human-Biomonitoring, darstellt.

 

 

Biomonitoring & Biobanken

 

Zelluläre Bioprozesse

 

Präklinische Nanomedizin

 

Nanotoxikologie

Angebote der Abteilung Bioprozesse & Bioanalytik

Technische Ausstattung der Abteilung Bioprozesse & Bioanalytik

Broschüre der Hauptabteilung Medizinische Biotechnologie

Produktblätter der Hauptabteilung Medizinische Biotechnologie

Projekte der Hauptabteilung Medizinische Biotechnologie

Alle Publikationen der Hauptabteilung Medizinische Biotechnologie

Pressemitteilungen der Hauptabteilung Medizinische Biotechnologie

Studentische Arbeiten in der Hauptabteilung Medizinische Biotechnologie